Der Qudstag in den Worten der Teilnehmer

Extremisten, Fundamentalisten, Antisemiten. Seit Jahren sind gewisse Medien bemüht, die Demonstration zum internationalen Qudstag in Berlin verbieten zu lassen, weshalb sie die Veranstaltung ohne Grundlage als antisemitisch verleumden. Bei dieser „Beurteilung“ kommen die Teilnehmer üblicherweise nicht zu Wort. Am kommenden Freitag findet der diesjährige Marsch in Berlin statt. Wir haben…

Lesen

15 Jahre Qudstag im Verfassungsschutz-Bericht

Die Demonstration zum Qudstag in Berlin gehört seit Jahrzehnten zu den Dauergästen des jährlichen Bundesverfassungsschutzberichts. In den letzten fünfzehn Jahren wurde sie nur zweimal missachtet. Ein Ehrengast ist sie indes nicht, reserviert man ihr doch nur wenige Sätze, mit Ausnahme der ausführlichen Darstellung 2015. Von 2001 bis 2011 ordnete der…

Lesen

Qudstag in aller Welt

Samstagmorgen, 8 Uhr. Am Treffpunkt stehen fünfzig Personen, Mütter mit Babys, Familien mit kleinen und großen Kindern, jung und alt. Die Stimmung ist heiter und wir warten gespannt auf den Bus. Ein Blick in die Runde verrät das Ziel dieser Reise: Es geht nach Berlin zum internationalen Qudstag. Endlich biegt…

Lesen

Was getan werden muss

Inzwischen ist es fünf Jahre her, dass Günter Grass sein israelkritisches Gedicht in den deutschen Zeitungen veröffentlichte. Damals warf der deutsche Schriftsteller der israelischen Regierung vor, den Weltfrieden mit ihren Kernwaffen zu gefährden und einen Erstschlag gegen den Iran zu planen. Er kritisierte die deutschen U-Boot-Lieferungen und sprach von der…

Lesen

Israels Rolle im internationalen Terrorismus

Überall auf der Welt werden terroristische Anschläge verübt. Im wöchentlichen Rhythmus hört man von vereitelten islamistischen Anschlägen. Zahlreiche Staaten haben den Notstand ausgerufen. Wer steckt hinter den terroristischen Anschlägen? Wer hat ein Interesse daran, dass überall in der Welt Terroranschläge von Islamisten verübt werden? Um diese Frage zu beantworten, muss…

Lesen

Eine Danksagung an die Bildzeitung

Liebe Bild, lieber Autor des Artikels „Knallhart-Mullah bei Gabriels Friedenskonferenz“, liebe Freunde der Springer-Presse, vielen Dank! Verstehen Sie mich nicht falsch, ich danke Ihnen nicht für diesen grauenhaften Artikel, den Sie über die ehrenwerte Person Scheich Dr. Torabis geschrieben haben. Es ist immer wieder eine Freude, die unter Denkmalschutz stehende…

Lesen