Vor wenigen Wochen wurde die neue Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin eingeweiht, da gehört sie bereits zu den bekanntesten in Deutschland. Für die Prominenz sorgten die von den islamischen Normen abweichenden Praktiken, die im Nebengebäude einer evangelischen Kirchengemeinde eingeführt wurden. Neben gemischtgeschlechtlichen Gebetsreihen ohne Kleidungsvorschriften gehört das Vorbeten hinter einer unausgebildeten Imamin…

Lesen