Das Landgericht Köln hat im Jahre 2012 in einem Urteil die religiöse Beschneidung minderjähriger Jungen als strafbar abgeurteilt.[1] In dem Urteil heißt es, dass die Beschneidung eine irreversible Körperverletzung darstelle und – da die Beschneidung meist im Säuglingsalter vorgenommen werde – jeglicher rechtlichen Basis entbehre, da Säuglinge nicht nach ihrem Einverständnis…

Lesen