Das Landgericht Köln hat im Jahre 2012 in einem Urteil die religiöse Beschneidung minderjähriger Jungen als strafbar abgeurteilt. In dem Urteil heißt es, dass die Beschneidung eine irreversible Körperverletzung darstelle und – da die Beschneidung meist im Säuglingsalter vorgenommen werde – jeglicher rechtlichen Basis entbehre, da Säuglinge nicht nach ihrem Einverständnis gefragt…

Lesen