Imam Chamenei, Wirtschaft

Steigerung der Produktion: Neujahrsrede Imam Chameneis

Neujahrsrede Imam Chameneis zum Nouruz 1398 nach dem persischen Sonnenkalender

Am 21. März 2019 hielt Imam Chamenei die Fernsehansprache zum Neujahrsfest Nouruz 1398 nach dem persischen Sonnenkalender. Es folgt die sinngemäße Übersetzung aus der englischen Originalübersetzung.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden

O Wandler der Herzen und der Blicke,
o Verwalter von Tag und Nacht,
o Verwandler der Macht und der Umstände,
verwandle unseren Zustand in den besten Zustand!

Ich danke Gott dafür, dass er es mir ermöglicht hat, der lieben iranischen Nation zum diesjährigen Nouruz zu gratulieren, das (dieses Jahr) mit dem verheißungsvollen Geburtstag des Befehlshabers der Gläubigen und des Imams der Frommen (Imam Ali (a.)) zusammenfällt.

Liebe Landsleute, möge dieses Fest für Sie ein verheißungsvolles sein. Ich hoffe, dass Sie alle dieses Jahr mit Glückseligkeit, mit körperlicher Gesundheit, mit freudigem Herzen und mit zunehmenden weltlichen und spirituellen Erfolgen bewältigen werden, so Gott es will.

Es ist mein besonderes Anliegen vor allem den geschätzten Familien der Märtyrer, den lieben invaliden Kriegsveteranen und ihren Familien zu gratulieren. Und ich möchte der makellosen Seele unseres großmütigen Imams (Chomeini) und den reinen Seelen der Märtyrer reichliche Grüße senden.

Wir haben ein ereignisreiches Jahr erlebt. Im vergangenen Jahr glänzte die iranische Nation im wahrsten Sinne des Wortes. Die Feinde entwickelten viele Pläne. Sie hatten viele Verschwörungen für die iranische Nation. Die Verlässlichkeit und Einsicht der Nation und die Entschlossenheit der Jugendlichen vereitelten jedoch ihre Pläne. Angesichts der harten und – gemäß ihren eigenen Worten – „beispiellosen“ Sanktionen der Vereinigten Staaten und Europas gab die iranische Nation sowohl im Bereich der Politik als auch im Bereich der Wirtschaft eine solide und kraftvolle Antwort.

Im politischen Bereich manifestierte sich diese Reaktion in der großen 22. Bahman-Kundgebung (11. Februar) und den Einstellungen der Menschen während des ganzen Jahres. Die Stellung des Volkes in der wirtschaftlichen Konfrontation äußerte sich in einer Zunahme wissenschaftlicher und technischer Innovationen, einer beträchtlichen Zunahme der Anzahl wissensbasierter Unternehmen und einer Zunahme der Infrastruktur- und Grundprodukte des Landes. Ein Beispiel dafür ist die Einweihung der verschiedenen Phasen des Gasfelds Süd-Pars vor wenigen Tagen und die Eröffnung der großen Raffinerie Bandar Abbas und andere ähnliche Arbeiten.

Daher gelang es den Menschen, ihre Macht, ihre Würde und Größe angesichts der Feindseligkeit und der Bosheit der Feinde zu zeigen und dadurch – Gott sei Dank – das Ansehen unserer Nation, unserer Revolution und unserer Islamischen Republik zu steigern.

Das Hauptproblem des Landes sind nach wie vor wirtschaftliche Probleme. Vor allem haben in den letzten Monaten die Probleme der Bevölkerung bezüglich des Lebensunterhaltes zugenommen. Ein Teil dieser Probleme ist in ineffizientem Management in wirtschaftlichen Angelegenheiten begründet, das definitiv kompensiert werden sollte. Es wurden bestimmte Pläne und Maßnahmen erarbeitet. Mit Allahs Gunst sollten diese Maßnahmen in diesem Jahr durchgeführt werden, in dem Jahr, das in diesem Moment beginnt: dem Jahr 1398 – und die Menschen sollten die Auswirkungen spüren.

Ich möchte in diesem Zusammenhang betonen, dass die dringende und ernste Angelegenheit des Landes und seine Priorität in der heutigen Zeit die Frage der Wirtschaft ist. In Bezug auf die Wirtschaft haben wir viele Probleme: Das Problem der Abwertung der nationalen Währung ist eine wichtige Angelegenheit. Gleiches gilt für die Kaufkraft der Menschen. Dieselben Bedingungen bestehen hinsichtlich der Fabriken, ihrer verminderten Kapazität und der Schließung einiger davon. Das sind die Probleme. Auf Grundlage von Analysen und aus Sicht der Experten gelangt man zu dem Schluss, dass der Schlüssel all dieser Probleme in der Ausweitung der nationalen Produktion liegt.

Ich nannte das Jahr 1397 „Das Jahr der Unterstützung iranischer Produkte“. Ich kann nicht behaupten, dass dieses Motto vollständig umgesetzt wurde, aber ich kann sagen, dass er sehr gut angenommen worden ist, und in vielen Fällen haben die Menschen es begrüßt und entsprechend gehandelt. Dies wird sicherlich seinen Einfluss ausüben. In diesem Jahr ist das Thema Produktion von großer Bedeutung. Ich möchte das Thema Produktion zum Dreh- und Angelpunkt unserer Aktivitäten machen. Mit der Gunst Allahs werde ich in meiner (bevorstehenden) Neujahrsansprache erklären, was ich unter Produktion verstehe. Wenn die Produktion gesteigert wird, kann dies die Probleme des Lebensunterhalts lösen, die Unabhängigkeit des Landes von Fremden und Feinden gewährleisten, die Arbeitslosigkeit beseitigen und die Probleme, die mit dem Wertverlust der Landeswährung zusammenhängen, weitgehend lösen.

Deshalb glaube ich, dass das Thema Produktion in diesem Jahr ein zentrales Thema ist. Deshalb habe ich für dieses Jahr zum Motto gewählt: Das Jahr der Steigerung der Produktion. Jeder sollte sich bemühen, die Produktion im Land zu steigern. Mit Allahs Gunst sollte dieser Begriff von Anfang bis Ende des Jahres im Land vollständig greifbar werden. Wenn dies geschieht, hoffen wir, dass die Lösung wirtschaftlicher Probleme erreicht wird, so Gott es will.

Ich möchte meinen herzlichen Friedensgruß und meine Grüße an den Imam der Zeit senden (möge unsere Seele für ihn geopfert werden). Ich bitte um die Gebete dieser edlen Persönlichkeit für Sie, liebe Bürger, und ich bitte Allah den Erhabenen, dem iranischen Volk und all den Nationen, die Nouruz feiern, Freude und Glückseligkeit zu erweisen.

Der Friede sei mit euch und Allahs Gnade und Segen!


Melde dich jetzt zum Newsletter von Offenkundiges an und werde über jeden neuen Artikel informiert.

Author image

Offenkundiges

Gemeinschaft muslimischer Publizisten / E-Mail: info@offenkundiges.de