Imam Chamenei: Donald Trumps Wahl ein Zeichen des US-Niedergangs

Am 4. Juni 2019 hielt Imam Chamenei anlässlich des 30. Jahrestag des Todes von Imam Chomeini (r.) eine Rede bei Imam Chomeinis Mausoleum. Es folgt die ausschnittsweise sinngemäße Übersetzung der englischen Originalübersetzung. Die Originalrede ist geringfügig länger, spezifisch inneriranische Abschnitte haben wir für diese Übersetzung ausgelassen und mit (…) markiert.


Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden

Aller Dank gebührt Allah, dem Herrn der Welten, und der Frieden und Segen seien mit unserem Meister und Propheten Abul Qasim al-Mustafa Muhammad und seiner reinen, fehlerlosen und auserwählten Familie und besonders mit dem Verbliebenen Allahs auf Erden (Baqiyyatullah).

Heute sind genau 30 Jahre seit diesem bitteren historischen Tag vergangen: 30 Jahre seit der Abreise unseres geliebten großherzigen Imams (Chomeini), 30 Jahre seit diesem historischen, glorreichen und einzigartigen Abschied unseres Volkes von seinem lieben und unvergleichlichen Imam. In diesen 30 Jahren wurden viele Anstrengungen unternommen, die Erinnerung und den Namen des Imams verblassen zu lassen. Es wurden viele bösartige Maßnahmen ergriffen, um die Prinzipien, Gedanken und den Weg des Imams im Bereich der Führung der Islamischen Republik zu ignorieren.

Es gab einige Bestrebungen, die einzigartige Anziehungskraft unseres großzügigen Imams zu untergraben und zu verringern. 30 Jahre nun versuchen das verschiedene Feinde und einige ignorante Individuen, aber die Realität hat das genaue Gegenteil der Wünsche von Gegnern und Feinden herbeigeführt. Die Realität ist, dass die Anziehungskraft des Imams nicht nur nicht abgenommen hat, sondern auch an Kontinuität zugenommen hat. Ein Zeichen dieser Realität ist die heutige großartige Versammlung. 30 Jahre nach dem Tod unseres großzügigen Imams gedenkt diese enthusiastische und großartige Versammlung seines Todestags, an diesem heißen Nachmittag des Monats Ramadhan auf solch enthusiastische und herzliche Weise. Wo auf der Welt kann man so etwas sehen?

Sie waren Zeuge – die ganze Welt war Zeuge – der Anziehungskraft des Imams vor einigen Tagen bei den Kundgebungen zum Al-Quds-Tag. Vor 40 Jahren gründete unser großherziger Imam Chomeini (r.) den Al-Quds-Tag, um die wichtige Problematik Palästinas hervorzuheben. 40 Jahre sind vergangen, doch der Quds-Tag ist nicht veraltet. In diesem Jahr fanden in mehr als hundert Ländern Kundgebungen zum Quds-Tag statt, um an unseren großherzigen Imam zu erinnern, während sich die arrogante Politik der USA, ihrer Kohorten und Anhänger darauf konzentriert, das Thema Palästina in Vergessenheit zu drängen und die Angelegenheit vollständig auszulöschen. Sie haben die Nachricht von der Bosheit der Amerikaner und dem Verrat einiger arabischer Führer in dieser Angelegenheit gehört.

Unter diesen Umständen hat der Einfluss unseres großherzigen Imams dazu geführt, dass die Problematik Al-Quds in mehr als hundert Ländern in den Vordergrund gerückt wurde. Und dies wurde nicht von Politikern und offiziellen politischen Sprechern organisiert, sondern von den Massen der Menschen und von den Muslimen selbst. Dies ist ein Zeichen für die Anziehungskraft des Imams, die auch dreißig Jahre nach seinem Tod weiterlebt. Keine Anziehungskraft gleicht seiner in der Welt.

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um unseren lieben Leuten aus tiefstem Herzen für diese herrliche und großartige Anwesenheit am letzten Freitag des glückverheißenden Monats Ramadhan zu danken, in dessen Verlauf große Menschenmassen ausströmten. Die Menschen haben nicht nachlässig auf den Rat des Imams reagiert und werden dies auch in Zukunft nicht tun.

Was ist das Geheimnis dieser Anziehung? Woher kommt diese einzigartige Anziehungskraft unseres großherzigen Imams? Ich werde nur bestimmte Teile der Angelegenheit erläutern, da dies eine ausführlichere Diskussion erfordert. Der Imam hatte bestimmte Persönlichkeitsmerkmale und gottgegebene Segnungen, die nur bei sehr wenigen Individuen in einem solchen Ausmaß zu sehen sind.

(…)

Der Imam hatte eine bestimmte Eigenschaft, die ich heute näher erläutern möchte. Dieses Merkmal ist Widerstand: Widerstand und Standhaftigkeit. Das, was der Imam zu seiner Zeit und in der Geschichte als Mann mit eigener Denkschule und Philosophie auszeichnete, hatte mehr mit dieser Eigenschaft zu tun: der Eigenschaft der Standhaftigkeit, des Widerstands und der Weigerung, im Angesicht von Problemen und Hindernissen aufzugeben. Der Imam zeigte seinen Widerstand gegen alle Formen des Taghuts (Unterdrückers): sei es der einheimische Taghut (der Schah) während der revolutionären Aktivitäten oder die Taghuts, die nach dem Sieg der Revolution existierten.

Während der revolutionären Aktivitäten waren viele Menschen erschöpft und am Rande der Verzweiflung, aber der Imam blieb standhaft. Er schritt beständig auf dem Weg des Kampfes, ohne nachzugeben. (…) Auch nach dem Sieg der Revolution deutete sich ein großer Druck an, aber er verlor nicht die Essenz der Gegenwehr und der Standhaftigkeit. Er widerstand.

Wenn ich mir dieses Merkmal des Imams ansehe und mich auf quranische Ayas beziehe, sehe ich, dass er mit seiner Standhaftigkeit und seinem Widerstand wirklich viele quranische Ayas umgesetzt hat. Zum Beispiel sagt der Quran: „Darum rufe du auf und verhalte dich recht, wie dir befohlen worden ist. Und folge nicht ihren Neigungen.“ (42:15) Drohungen, Versuchungen und Täuschungen hätten ihn nicht beeinflussen können. Dies bedeutet nicht, dass sie nicht versucht hätten, ihn zu bedrohen, zu verlocken und zu täuschen. Sie taten es, aber es hat den Imam in keiner Weise beeinflussen und seinen Widerstand nicht untergraben können.

Der wichtige Punkt ist, dass die Anstrengungen und Drohungen des Feindes sein Kalkül nicht durcheinanderbringen konnten. Dies ist eine der wichtigsten Maßnahmen, die der Feind ergreift: Wenn er sich dir stellt und deine Absichten und Entscheidungen kennt, versucht er, etwas zu tun, das dein Kalkül verändert und die ideologische Grundlage deines Berechnungssystem stört. Dies ist eine der wichtigsten Maßnahmen, die der Feind in verschiedenen Bereichen ergreift. Jedoch konnte der Feind das Kalkül unseres großherzigen Imams, das auf den Wahrheiten der aufklärerischen Religion des Islam beruhte, nicht stören.

Was bedeutet Widerstand? Widerstand bedeutet, dass Sie einen Weg wählen, den Sie für legitim und wahr halten. Es bedeutet, sich auf diesem Weg fortzubewegen und keine Hindernisse zuzulassen, die Sie daran hindern, diesen Weg einzuschlagen. Das ist es, was Widerstand bedeutet. Stellen Sie sich vor, Sie spazieren auf einer Straße und plötzlich stehen Sie vor einem Hindernis oder einem tiefen Loch, oder stellen Sie sich vor, Sie stehen vor einem Felsen und möchten den Gipfel des Berges erreichen. Wenn manche Menschen diesen Felsen, dieses Hindernis oder diesen Dieb oder Wolf erblicken, kehren sie zurück und überlegen es sich, ob sie wirklich diesen Weg fortsetzen wollen. Einige Leute tun dies jedoch nicht. Sie schauen sich um und überlegen, wie sie um den Felsen herumkommen und das Hindernis umgehen können. Sie finden den Weg, beseitigen das Hindernis oder passieren es auf intelligente Art und Weise. Das bedeutet Widerstand.

Und der Imam war so. Er hatte einen Weg gewählt und er ging ihn. Wie war der Weg? Was war seine Behauptung, die ihn dazu brachte darauf zu bestehen? Sein Anspruch galt der Autorität der Religion Gottes. Die Autorität der Religion Gottes und der göttlichen Schule über die muslimische Gemeinschaft und über das öffentliche Leben der Völker. Das war sein Anspruch. Nachdem es ihm gelungen war, die Hindernisse zu überwinden und die Islamische Republik zu gründen, kündigte er an, wir würden weder unterdrücken noch der Unterdrückung nachgeben. Er sagte, wir werden weder unterdrücken noch nachgeben, wir würden nicht mit Unterdrückern auskommen und wir werden die Unterdrückten unterstützen. Das war sein Anspruch.

Diese Forderung stammt aus dem Wesen der Religion. Sie stammt aus dem Quran. Dies wird nicht nur vom Quran, sondern auch vom gesunden Menschenverstand betont und anerkannt. Der Unterdrückung entgegenzutreten, die Unterdrückten zu verteidigen und sich zu weigern, mit Unterdrückern zusammenzuarbeiten, ist etwas, das von allen weisen Persönlichkeiten der Welt anerkannt wird. Darauf bestand der Imam.

Es ist offensichtlich, dass diese Behauptung und diese Sichtweise starke Feinde in der Welt haben. Die arrogante Maschinerie der Welt neigt zur Unterdrückung. Als der Imam diese große Bewegung ins Leben rief, war es bereits mehr als zweihundert Jahre her, dass westliche Regierungen bestimmte Nationen in verschiedenen Ecken der Welt – in Asien, in Afrika, in so vielen anderen Ländern – unter ihre zunehmende Unterdrückung stellten. Die Engländer in Indien und den umliegenden Regionen, die Franzosen in Afrika – in Algerien und anderen Ländern — und einige andere europäische Länder in verschiedenen Ländern waren damit beschäftigt, offenkundige und nackte Unterdrückung auszuüben.

Es ist offensichtlich, dass sie sich über diesen Slogan aufregen würden. Wenn im Zentrum Asiens – in dieser sensiblen Region, im Iran – eine Regierung gegründet wird, die den Slogan verkündet, mit Unterdrückung nicht auszukommen, Unterdrückung nicht zu akzeptieren, keine Kompromisse mit Unterdrückern einzugehen und die Unterdrückten zu unterstützen, ist es offensichtlich, dass es für sie nicht hinnehmbar oder erträglich ist. Darum begannen die Feindseligkeiten schon vom ersten Tag an.

Feindschaft entstand bei denen, die daran interessiert waren, Unterdrückung und Übertretung zu zeigen und andere zu erpressen. Natürlich konnten sie nicht mit der Natur der Botschaft unseres großherzigen Imams – der Islamischen Republik – klarkommen. Darum begannen die Feindseligkeiten vom ersten Tag an. Im ersten Jahrzehnt nach der Revolution, in der Zeit des glückverheißenden Lebens unseres großherzigen Imams, zeigten sie Feindschaft auf eine bestimmte Weise, nach dem Tod des Imams zeigten sie Feindschaft auf eine andere Weise und in den letzten zwei, drei Jahrzehnten nun Feindschaft auf eine andere Art und Weise. Angesichts dieser feigen und böswilligen Aggression legte der Imam von Anfang an den Grundstein für die Idee von Widerstand, Standhaftigkeit sowie nicht den Weg und das Ziel zu verlieren. Er zeigte uns, der iranischen Nation, den Kämpfern und den Beamten des Landes diesen Weg als Lehre und als Wegweiser.

Dieser Widerstand überschritt allmählich die Grenzen der Islamischen Republik. Dies bedeutet nicht, dass wir diesen Titel und diese Idee des Widerstands exportieren möchten. Einige Leute – einschließlich Politiker und andere – beklagen sich hier und da, warum wir die Revolution exportieren wollten. Wir exportieren die Revolution nicht. Die Revolution ist ein Gedanke, eine Philosophie, ein Leitplan. Wenn sie von einer Nation akzeptiert und geschätzt wird, wird diese sie von sich aus begrüßen. Haben wir anderen Ländern gesagt, dass sie sich am Quds-Tag versammeln sollen? Sie selbst haben es getan. Das wollten sie selbst. Widerstand wurde von anderen Nationen selbstständig akzeptiert.

Heute ist in unserer Region – Westasien – „Widerstand“ das gemeinsame Wort unter den Nationen. Alle sind mit dem Widerstand einverstanden. Natürlich wagen es einige Leute, die Arena des Widerstands zu betreten, und einige Leute wagen es nicht, aber diejenigen, die es wagen, sind nicht wenige. Die jüngsten Niederlagen der Amerikaner im Irak, in Syrien, im Libanon, in Palästina und in anderen solchen Ländern waren das Ergebnis des Widerstands von Widerstandsgruppen. Das Widerstandslager ist heute ein starkes Lager.

Natürlich leugnen wir nicht, dass weil wir im Iran uns widersetzten, vorwärts kamen und Erfolge erzielten, auch andere ermutigt wurden, Widerstand zu leisten. Dies wurde auch von nicht-iranischen Analysten und politischen Experten in der Welt anerkannt. Ein bekannter internationaler Analyst – Sie alle haben seinen Namen gehört – sagt, dass einer der wichtigsten Gründe für die Feindseligkeit der USA gegenüber der Islamischen Republik darin besteht, dass die Islamische Republik den Weg des Widerstands eingeschlagen und es geschafft hat die Hindernisse zu überwinden. Dies ist einer der Gründe für ihre Feindseligkeit. Sie wollen, dass wir besiegt werden. Sie wünschen, dass wir entmutigt werden. Sie wollen, dass wir unsere Hände als Zeichen der Aufgabe hochhalten. Weil wir dies nicht tun, zeigen sie Feindschaft.

Bitte achten Sie darauf, weil ich einen notwendigen und wichtigen Punkt ansprechen möchte. Imam (Chomeini) hat den Weg des Widerstands gewählt. Der wichtige Punkt ist, dass er es nicht aus Aufregung und vorübergehenden Gefühlen heraus gewählt hat. Die Wahl des Widerstands durch den Imam stützt sich auf eine solide, logische Basis. Es ist eine vernünftige, wissenschaftliche und natürlich religiöse Quelle der Unterstützung. Hinter der Standhaftigkeit und dem Widerstand des Imams steht die Logik. Nun möchte ich einige Bestandteile dieser Logik mit euch besprechen.

Ein Bestandteil dieser Logik ist, dass Widerstand eine natürliche Reaktion ist, die jede befreite und ehrenwerte Nation angesichts von Aufzwingung und Tyrannisierung hervorruft. Es ist kein anderer Grund erforderlich. Jede Nation, die ihrer Ehre, Identität und menschlichen Natur Wert beimisst, zeigt Widerstand und Standhaftigkeit, wenn sie ihr etwas aufzwingen wollen. Dies ist ein plausibler und überzeugender Grund für sich. Dies ist ein Bestandteil.

Der zweite Bestandteil ist, dass der Widerstand im Gegensatz zur Kapitulation zum Rückzug des Feindes führt. Wenn der Feind Sie schikaniert und Sie einen Schritt zurücktreten, wird er zweifellos vorrücken. Der Weg, ihn am Vorrücken zu hindern, ist Widerstand zu leisten. Das Zeigen von Standhaftigkeit und Widerstand angesichts der Gier des Feindes, Erpressungsversuchen und Erpressung ist der Weg, um ihn daran zu hindern voranzukommen. Widerstand ist also eine weise Vorgehensweise.

Wir selbst sind so. Unsere Erfahrungen in der Islamischen Republik zeigt dasselbe. Ich habe viele Beispiele vor Augen, aber ich möchte nicht ins Detail gehen und die Beispiele darlegen. Im Allgemeinen gelang es uns immer dann, wenn wir Standhaftigkeit und Widerstand zeigten, voranzukommen, und wenn wir kapitulierten und uns den Launen der anderen Seite entsprechend bewegten, wurde uns ein Schlag versetzt. Hierfür gibt es klare Beispiele. Intelligente und gut informierte Personen können die Beispiele im vierzigjährigen Bestehen der Islamischen Republik leicht finden. Dies war ein weiterer Teil dieser Logik.

Der dritte Bestandteil der Logik des Widerstands ist das, was ich vor ein oder zwei Jahren in derselben Versammlung gesagt habe: Es gibt einen Preis für Widerstand, und dieser wird nicht billig sein, aber der Preis für die Aufgabe gegenüber dem Feind ist höher als der Preis für Widerstand! Wenn Sie sich dem Feind ergeben, müssen Sie dafür den Preis zahlen. Das Pahlavi-Regime hatte sich den USA ergeben. Es kam oft vor, dass sie unglücklich und unzufrieden waren, aber sie waren ihnen unterwürfig, weil sie von den USA eingeschüchtert wurden. Das Regime gab ihnen Geld und es wurde von ihnen erpresst und gedemütigt.

Heute ist die saudische Regierung genau so. Sie geben ihnen Geld, sie geben ihnen ihre Dollars, sie nehmen Positionen ein, die den Wünschen der USA entsprechen, und gleichzeitig werden sie beleidigt. Sie werden als „Milchkuh“ bezeichnet. Der Preis, den man bezahlt, um Kompromisse einzugehen, sich zu ergeben und sich nicht zu widersetzen, ist also viel höher als der Preis, den der bezahlt, der sich widersetzt! Es hat sowohl einen weltlichen als auch einen jenseitigen Preis (Publikumssprechchöre: „Kein Kompromiss, keine Kapitulation, Kampf gegen Amerika“). Bitte passen Sie auf. Ich spreche nicht von einer Schlacht, sondern von Widerstand. Die Diskussion über Kampf ist eine separate Diskussion. Ich spreche davon, Standhaftigkeit zu zeigen, Widerstand zu leisten und sich nicht zurückzuziehen.

Das vierte Element und Bestandteil der Logik des Widerstands, die unser großherziger Imam begründet hat, ist mit dem quranischen Teil der göttlichen Verheißung verwandt. Allah der Erhabene hat in zahlreichen Ayas des Qurans versprochen, dass die Verfechter der Wahrheit die endgültigen Sieger sein werden. Es gibt zahlreiche Ayas, die dies bestätigen. Möglicherweise müssen sie Opfer bringen, aber sie werden am Ende keine Niederlage erleiden. Sie werden in dieser Szene Sieger sein. Sie werden einige Opfer bringen, aber sie werden nicht enttäuscht sein.

Ich möchte diesbezüglich zwei, drei Beispiele aus dem Quran anführen. Die lieben Jugendlichen, die sich für den Quran interessieren, sollten sich auf diese beziehen und darüber nachdenken: „Oder wollen sie arglistig handeln? Diejenigen, die ungläubig sind, sind es, die der List erliegen.“ (52:42) Sie glauben, dass sie den Boden für eine Verschwörung gegen die Front der Wahrheit und des Widerstands bereiten, aber sie wissen nicht, dass gegen sie eine Verschwörung aufbrechen wird auf der Grundlage der göttlichen Natur und Tradition. Eine andere Aya sagt: „Wir aber wollten denen, die im Land wie Schwache behandelt wurden, eine Wohltat erweisen.“ (28: 5) Eine andere Aya sagt: „Wenn ihr Gott unterstützt, unterstützt er euch und festigt eure Schritte.“ (47:7) Und noch eine andere Aya: „Und Gott wird bestimmt die unterstützen, die ihn unterstützen.“ (22: 40)

Zahlreiche Ayas im Quran geben all jenen, die auf dem Weg des Widerstands sind, dieses Versprechen. Dies ist ein weiterer Teil der Logik. Ein Teil des starken Arguments und der Logik des Imams stammt von diesen Ayas. Es gibt Dutzende von Ayas im Heiligen Quran, aber ich zitierte diesbezüglich nur einzelne Ayas.

Der fünfte Punkt, der angesichts der Logik des Widerstands in Betracht gezogen werden sollte, wie es der Imam getan hat – und auch wir folgen dem –, ist, dass Widerstand eine durchführbare Vorgehensweise ist. Dies ist das genaue Gegenteil der falschen Vorstellung, die manche Menschen haben. Solche Menschen sagen: „Es nützt nichts. Wie willst du Widerstand leisten? Die andere Seite ist ein Verbrecher und Tyrann. Er ist stark.“

Dies ist ein schwerwiegender Fehler. Der schwerwiegende Fehler ist zu denken, dass es nicht möglich wäre, sich gegen globale Tyrannen zu behaupten. Ich möchte dies etwas näher erläutern, da es sich um eine wichtige Angelegenheit handelt, die mit unseren Angelegenheiten zusammenhängt. In der heutigen Zeit haben wir einige Leute, die die Kleidung der Intellektualität und dergleichen tragen, die in der Presse, in ihren Büchern, in ihren Reden hier und da vorschlagen, dass es keinen Sinn habe, sie herauszufordern, dass es nicht möglich sei, gegen sie aufzustehen und dass wir ihre Bedingungen akzeptieren sollten. Der Kern ihrer Aussagen ist, dass wir uns von ihnen reiten lassen und uns so von allen Problemen befreien sollten. Ich werde Ihnen sagen, dass die Auffassung von „wir können nicht“ sich aus dem gleichen Fehler im Kalkül ergibt, den ich zuvor erwähnt habe. Es ist ein Rechenfehler.

Solche Rechenfehler in jeder Angelegenheit resultieren daraus, dass die verschiedenen Dimensionen einer Angelegenheit nicht richtig erkannt werden. Wenn es um eine Konfrontation geht – eine Begegnung zwischen zwei Fronten –, ist der Fehler der Berechnung darauf zurückzuführen, dass wir kein korrektes Verständnis über unsere eigene Front und die der anderen Seite erlangen konnten. Wenn wir daran scheitern ein korrektes Verständnis zu gewinnen, werden wir einen Fehler in unseren Berechnungen machen. Wenn wir es jedoch richtig verstehen, werden unsere Berechnungen anders sein. Ich werde Ihnen sagen, dass wir in unseren Berechnungen zum Thema Widerstand gegen globale Tyrannen die Fakten über diese Tyrannen und die Fakten über uns selbst richtig verstehen sollten. Eine dieser Tatsachen ist unsere Widerstandskraft.

Beachten Sie, dass in der politischen Literatur der Welt der Ausdruck „Widerstand in der Art von Imam Chomeini“ ein bekannter Ausdruck ist. Westler verwendeten eine Phrase, die nach der Befreiung von Chorramschahr sehr verbreitet wurde. Dieser Satz lautet „Die Lehre von Imam Chomeini“. Sie brachten diesen Satz auf den Tisch und schrieben Artikel darüber. Ich habe mal ein Zitat einer weltbekannten politischen Persönlichkeit niedergeschrieben. Wenn ich seinen Namen sage, kennen ihn alle. Er schrieb es in einem Artikel: „Die Zeit für die außerordentliche Rolle der militärischen und wirtschaftlichen Macht – die in den Händen der Weltmächten liegt – geht zu Ende. Dass ein Land mit großen militärischen und wirtschaftlichen Fähigkeiten seine Dominanz fortsetzen will – die Zeit für solche Dinge geht zuende, weil sich die Welt verändert hat. “

Er fährt fort: „In nicht allzu ferner Zukunft werden wir Zeuge von grenzüberschreitenden Mächten sein, die nicht sehr stark in Bezug auf militärische Maschinerie wie Atombomben sind und möglicherweise keinen großen Anteil an der globalen Industrieproduktionen haben, die aber die Macht haben werden, Millionen von Individuen zu beeinflussen und die militärische und wirtschaftliche Vorherrschaft des Westens herausfordern werden.“

Dies wurde von einem westlichen und amerikanischen Politiker und Analysten gesagt. Dann fügt er hinzu: „Die Chomeini-Widerstandsdoktrin hat die Lebensader der westlichen und amerikanischen Dominanz zum Ziel.“ Dies sind die Geheimnisse für das Überleben der Islamischen Republik. Dies ist die Linie, die diese große Persönlichkeit und dieser gerechte Diener Gottes uns hinterlassen hat: die Linie des Widerstands, der Beständigkeit und der Wertschätzung dessen, was wir haben.

Ich möchte hinzufügen, dass sich die Widerstandsfront heute in ihrem stabilsten Zustand seit 40 Jahren befindet. Dies ist in der Region und sogar in Zentren außerhalb der Region der Fall. Das ist die Realität. Die gegenüberliegende Front ist eine arrogante Macht: die arrogante Macht der USA und die aufrührerische und böswillige Macht des zionistischen Regimes. Seit 40 Jahren hat diese Kraft jedoch deutlich abgenommen. Wir sollten dies in unseren Berechnungen berücksichtigen. Der politische, soziale und wirtschaftliche Zustand der USA in der Vergangenheit und in der Gegenwart sollte in unseren Berechnungen berücksichtigt werden.

Auch dies wurde von einigen Amerikanern anerkannt. Einige haben es als „termitenartigen Niedergang“ bezeichnet. Dies wurde vor allem durch einen amerikanischen Schriftsteller geprägt. Er vergleicht den Niedergang Amerikas mit dem, was mit Termiten geschieht. Das heißt, es (Amerika) wird von innen zerfressen, so wie Termiten es tun. Amerikaner selbst haben das gesagt. Dies ist in wirtschaftlichen, sozialen und politischen Bereichen der Fall. Es gibt klare Statistiken über den Zustand der US-Wirtschaft und ihre Auswirkungen auf die Weltwirtschaft, die in den letzten Jahrzehnten erstaunlich zurückgegangen sind. Hierzu gibt es Statistiken. Ich habe sie aufgeschrieben, aber es ist nicht notwendig, auf Details einzugehen. Auch in der Politik ist die amerikanische Macht zurückgegangen.

Liebe Brüder und Schwestern, ich sage Ihnen, wenn es nur einen einzigen Fakt gäbe, den politischen Niedergang der USA nachzuweisen, den ich erwähnen wollte, dann würde Folgender ausreichen: die Wahl von jemandem des Kalibers von Herrn Donald Trump! Diese Wahl an sich ist ein Zeichen für den politischen Niedergang der USA. Das Schicksal von mehr als dreihundert Millionen Menschen liegt in der Hand von jemandem mit solchen Eigenschaften: Dies ist ein Zeichen für den politischen Niedergang der USA! Wenn jemand Präsident eines Landes wird, über dessen psychologische, mentale und moralische Stabilität es viele Fragen gibt, ist dies ein Zeichen des Niedergangs dieses Landes – ein politischer und moralischer Niedergang. Sie unterstützten und verteidigten ständig die Verbrechen und das Gemetzel des zionistischen Regimes. Sie befürworteten die Verbrechen mehrerer Regierungen im Jemen und das Abschlachten der unschuldigen Menschen im Jemen. Sie befürworten Verbrechen. Gibt es jemals einen moralischen Niedergang, der schlimmer ist als dieser?

Innerhalb der USA gibt es zahlreiche Probleme. An diesem Tag, zu Beginn des Monats Ramadan, sagte ich (Rede Imam Chameneis beim Treffen mit Regierungsbeamten vom 14. Mai 2019), dass das US-Landwirtschaftsministerium offiziell angekündigt hat, dass 41 Millionen Menschen in den USA mit Hunger zu kämpfen haben! Dies ist der Zustand der USA. Dies ist der wirtschaftliche Zustand der USA. Das Defizit der US-Regierung beträgt 2,2 Billionen Dollar. Dies ist eine astronomische Summe. Diese Geldsummen sind unglaublich. Das sind ihre Krankheiten.

In dieser Zeit drückt diese Person ihr Mitgefühl mit der iranischen Nation aus und erklärt, dass sie möchte, dass die iranische Nation glücklich ist und Beschäftigungsmöglichkeiten hat. Sie sollten Ihre eigenen Angelegenheiten korrigieren! Wenn du kannst, solltest du deinen eigenen Zustand korrigieren. Die USA sind weltweit die ersten in Bezug auf Gewaltverbrechen. Es ist das weltweit erste Land in Bezug auf den Drogenkonsum. Es ist das erste auf der Welt, das seine eigenen Leute umbringt. Es ist das erste auf der Welt in Bezug auf polizeiliche Tötungen der Menschen. Die Statistiken, die sie selbst veröffentlicht haben, zeigen, dass in den letzten acht Monaten 830 Amerikaner von der Polizei auf den Straßen getötet wurden. Dies ist der soziale Zustand einer Regierung, die die iranische Nation herausfordert.

Und wir sind die andere Seite der Gleichung. Natürlich haben wir Probleme. Wir haben wirtschaftliche Probleme und das haben wir schon oft gesagt. Beamte sind nach der Lösung dieser Probleme im Rahmen ihrer Befugnisse her. Wir haben Probleme, aber keine Sackgassen! Wichtig ist, dass wir im Land keine Sackgassen haben: weder in wirtschaftlichen und sozialen noch in politischen Angelegenheiten. Wir haben Probleme, für die es verschiedene Gründe gibt, aber wir haben keine Sackgasse im Land.

Im Gegenteil, wir haben Fortschritte gemacht. An der Spitze der Errungenschaften unseres Landes stehen die lieben Menschen im Iran – diese enthusiastischen und aufschlussreichen Menschen. Wenn unsere Leute keine Einsicht besäßen, dann wären sie nicht präsent, wenn es darauf ankommt. Es gibt also eine populäre Präsenz.

Beachten Sie, wie viele Menschen am 22. Bahman (nationaler Unabhängigkeitstag zum Sieg der Islamischen Revolution) des Jahres 1397 auf den Straßen marschierten – vor nur vier, fünf Monaten. Dies erfordert Einsicht, Entschlossenheit, Bereitschaft und Willenskraft. Die Menschen im Iran haben diese: Weisheit, Einsicht, die Kraft, fest und entschlossen zu bleiben. Dies ist die größte Stärke des Landes. Das ist also die Logik des Widerstands, von der ich gesprochen habe. Mit dieser logischen Quelle der Unterstützung betrat der Imam die Arena des Widerstands.

Ich habe ein paar Punkte aufgeschrieben, die ich schnell ansprechen möchte, weil nur noch wenig Zeit übrig ist. Meine Lieben, ein Punkt ist, dass das Ziel des Widerstands darin besteht, Abschreckung zu erreichen. Wir sollten die Fähigkeit erreichen, in wirtschaftlicher, politischer, sozialer und militärischer Hinsicht abschreckend zu sein. Dieser Punkt der Abschreckung sollte sich in einer Weise äußern, dass er den Feind in allen Bereichen davon abhält, gegen die iranische Nation zu agieren.

Der Feind sollte sehen, dass seine Handlungen nichts nützen und dass er der iranischen Nation nichts antun kann. Wir haben diese Abschreckung im militärischen Bereich weitgehend erreicht. Wenn Sie sehen, dass sie auf dem Thema Raketen und dergleichen bestehen, ist dies der Grund. Sie wissen, dass wir eine Schwelle der Abschreckung und Stabilität erreicht haben. Deshalb wollen sie dem Land dies vorenthalten. Natürlich werden sie niemals Erfolg haben.

Die Konfrontation mit unseren Problemen und unseren Feinden sollte zuallererst mutig und nicht feige sein. Zweitens sollte sie auf Hoffnung beruhen, nicht auf Verzweiflung. Drittens sollte sie weise und intelligent durchgeführt werden, nicht oberflächlich emotional und sentimental. Viertens sollte sie innovativ sein, nicht passiv. Wir sollten in unserer Konfrontation innovativ sein. Wenn wir auf diese Art und Weise voranschreiten, sollten Sie wissen, dass die iranische Nation es schaffen wird, alle großen Mächte zu konfrontieren.

Eine weitere Voraussetzung für den Erfolg ist, dass wir auf die Pläne des Feindes achten, die Philosophie des Widerstands zu untergraben. Meine Lieben, beachten Sie, dass die Philosophie des Widerstands die mächtigste Waffe für eine Nation ist. Daher ist es für den Feind selbstverständlich, ihn der iranischen Nation wegnehmen zu wollen. Deshalb versuchen sie, uns in Versuchung zu führen und uns an dieser Philosophie zweifeln zu lassen, indem sie sagen: „Was nützt es? Es wird nicht funktionieren.“ Die Philosophie des Widerstands sollte gegen die Verschwörung des Feindes immunisiert werden und sie sollte aufgrund dieser Verschwörung nicht untergraben werden.

Die Handlungen des Feindes sind unterschiedlicher Art. Sie drohen manchmal und sie führen manchmal in Versuchung. Ein Beispiel ist der vor kurzem unternommene Schachzug des „ehrenwerten“ US-Präsidenten, der sagte: „Der Iran kann mit seinen derzeitigen Führern große Erfolge erzielen.“ „An die derzeitigen iranischen Führer: Wir wollen Sie nicht stürzen und Sie sollten auch nicht besorgt sein. Wir wollen Sie nicht stürzen und sind bereit, Sie zu akzeptieren.“ Dies ist ihre sogenannte schlaue Politik, die an die iranischen Führer gerichtet ist.

Natürlich ist das, was er sagt, wahr: Wenn die derzeitigen iranischen Behörden entschlossen sind, die Ärmel hochkrempeln, nicht zwischen Tag und Nacht unterscheiden, um hart zu arbeiten, Fleiß zeigen, in Harmonie und Zusammenarbeit miteinander arbeiten und die Ressourcen der Bevölkerung richtig nutzen, werden mit Sicherheit weitere Erfolge erzielt. Daran besteht kein Zweifel, aber die Bedingung ist, dass die Amerikaner fernbleiben!

Voraussetzung für den Fortschritt ist, dass die Amerikaner fernbleiben! Wann immer die Amerikaner irgendwohin gehen, wird entweder Krieg geführt, ein zwieträchtiger Schachzug unternommen oder es kommt zu einer Volksverhetzung, Ausbeutung, Kolonialismus und Demütigung. Die Schritte der Amerikaner sind finstere Schritte. Wenn sie wegbleiben, wissen wir selbst, was zu tun ist. Wir kennen unsere Aufgaben und Allah der Erhabene wird seinen Segen spenden und wir werden voranschreiten, so Gott will.

Die Menschen sind anwesend und diese Präsenz sollte anhalten. Liebe Brüder, liebe Schwestern, ich sage Ihnen, wenn Sie (stets) am letzten Freitag des Monats Ramadan eine solche Präsenz zeigen, werden die Berechnungen des Feindes völlig durcheinandergeraten. Ich hoffe, dass Gott Ihnen seinen Segen und seine Gnade schenkt. Ja, die iranische Nation ist wirklich vorbereitet!

(…)

Der diesjährige Monat Ramadan war ein guter Monat. Nach den Informationen, die ich habe – sie haben mir Berichte geliefert –, waren die diesjährigen Versammlungen des Ramadans, Dua, Dhikr und Bittgebet, bei denen einige Leute Reden gehalten und die islamischen Lehren erklärt haben, sehr herzlich. In den verschiedenen Stadtvierteln von Teheran versammelten sich viele Menschen – meist junge –, um zu beten, Tränen zu vergießen und Gott anzuflehen. Das ist sehr wertvoll! Diese Phänomene bereiten den Boden für göttliche Gnade und Führung. Sie sollten ihren Wert schätzen und fortsetzen.

Liebe Jugend, eure reinen und erleuchteten Herzen können wie der Schlüssel zur Lösung großer Probleme wirken und göttliche Gnade hervorrufen. Ich hoffe, dass Gott den großartigen und wichtigen Monat Ramadan segnen wird, den unser Volk für unsere Nation begangen hat.

(…)

Friede sei mit Ihnen und Allahs Gnade und sein Segen.


Melde dich jetzt zum Newsletter von Offenkundiges an und werde über jeden neuen Artikel informiert.

Author image

Offenkundiges

Gemeinschaft muslimischer Publizisten / E-Mail: info@offenkundiges.de